Behandlungsangebot

Klassische Massage

 

Massage fördert die Durchblutung, löst verspannte Muskulatur und streichelt die Seele. Egal, ob 20, 30, 45 oder 60 Minuten Behandlung; wir stimmen die Intensität der Massage individuell auf den Zustand der Muskulatur ab und ergänzen nach Bedarf oder Wunsch mit den uns zur Verfügung stehenden Techniken.

 

 

Schlickpackung

 

Auf ca. 60° erhitzte Wärmeträger werden unter eine Packung mit Schlick gelegt, um den Rücken angenehm zu erwärmen. Eingewickelt in eine Decke kann stark verspannte Muskulatur vor der Massage "vorgelockert" bzw. nach der Massage die Massagewirkung intensiviert werden.

Oder man gönnt sich einfach nur so mal eine Packung zum Entspannen und Wegträumen.

 

 

 

Breuss-Massage

 

Die Breuss-Massage wird mit Johanniskraut-Olivenöl durchgeführt, welches die Regeneration der elastischen Anteile der Wirbelsäule und Bandscheiben unterstützt. Durch die Massage wird die Wirbelsäule gestreckt und ihre Funktion verbessert. Man hat danach das Gefühl "größer" wieder aufzustehen.

 

 

Methode nach Dorn

 

Durch diese sanfte Behandlungsmethode werden Wirbel und Gelenke, die in einer Fehlstellung fixiert sind, wieder durch Bewegung in die richtige Position gebracht. Das passiert völlig gewaltlos und immer im Blick auf die Reaktionen im Körper. Was noch nicht geht, braucht Zeit; was geht, war dran.

 

 

Meersalz-Öl-Massage

 

Diese Ganzkörpermassage ist ein besonderes Erlebnis der Sinne. Sie entschlackt, löst Blockaden auch auf tieferen Ebenen und fördert die Durchblutung. Dabei entsteht durch das Meersalz ein angenehmer Peeling-Effekt für die Haut und man fühlt sich hinterher wie neu geboren. Danach besteht die Möglichekeit zu Duschen und Ruhe zu halten, um die Wirkung zu intensivieren.

 

 

Manuelle Lymphdrainage

 

Die ML ist eine sanfte Massage zur Anregung und Unterstützung des Lymphgefäßsystems bei allen Arten von Ödemen (= Schwellungen/Ansammlung von Gewebeflüssigkeit). Die Behandlung verbessert die Lymphbildung, steigert die Lymphangiomotorik (= Eigenbewegung der Lymphgefäße), lockert fibrotisch verändertes Bindegewebe (Eiweißeinlagerungen) und erhöht die Transportkapazität kranker Lymphgefäße.

Die ML kann durch eine Kompression (Stützstrumpf oder Kompressionsbandage) und Bewegung unterstützt werden.

 

 

Lymphtape/Narbentape

 

Als Ergänzung zur Lymphdrainage besteht die Möglichkeit betroffene Gebiete zu tapen, um während der behandlungsfreien Zeit den Lymphabfluss zu verbessern. Das Lymphtaping ersetzt jedoch keinen Kompressionsstrumpf!

Narben können ebenfalls als Unterstützung zur Entstörung getapt werden.

 

 

Migräne- und Kopfschmerzbehandlung

 

1997 habe ich die Zusatzausbildung zur ärztlich geprüften Migräne- und Kopfschmerztherapeutin absolviert. Damit steht mir ein breites Behandlungsspektrum zur Verfügung, um die verschiedensten Arten von Kopfschmerzen zu erkennen und zu behandeln. Sofern es mir zeitlich möglich ist, gebe ich auch gerne im Akutfall eine Behandlung.

 

 

R.E.S.E.T.

 

Ausgesprochen: Rafferty Energie System zur Entlastung des Tempero-Mandibular-Gelenks (Kiefergelenk) ist eine sanfte Methode, um die Kiefermuskeln zu entspannen und das Kiefergelenk auszugleichen. Da Probleme im Kiefergelenk oftmals in Folge Rücken-, Nacken- oder Kopfschmerzen hervorrufen können, ist diese Behandlung eine wunderbare Ergänzung zur Dorn-Methode. Ebenso bietet sich RESET begleitend an bei kieferorthopädischer Behandlung, Kopfschmerzen, Zähneknirschen usw.

 

 

Schmerz- und Narbenbehandlung

 

Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fließender Energie.

Es gibt viele Gründe, warum der Energiefluss gestört sein kann. Einer davon sind Narben. Da es einen Zusammenhang zwischen allen inneren und äußeren Strukturen im Körper gibt, lösen sich oft Schmerzen in ganz anderen Bereichen des Körpers, wenn eine Narbe entstört wurde. Auch ein Tape kann beim Lösen von Narben gut unterstützen.

Außer störender Narben lassen sich auch gut Schmerzsyndrome (z. B. Tennisellbogen) erfolgreich behandeln.

 

 

Fußreflexzonenmassage

 

Unsere Füße sind voll von Reflexzonen, über welche wir unseren kompletten Körper erreichen können. Die Füßreflexzonenmassage aktiviert die Ausscheidungsorgane (Haut, Nieren, Darm, Luftwege) und setzt so einen Reinigungsprozess in Gang. Es können Funktionsstörungen im Körper verbessert und Schmerzen erleichtert werden. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt und man erreicht durch die Massage ein entspanntes wohliges Gefühl.

 

 

Interferenzstrom-Regulationstherapie

 

IFR ist eine sanfte, schmerzfreie Elektrotherapie durch mittelfrequenten Wechselstrom; d. h. es besteht keine Verätzungsgefahr, da keine Elektrolyse stattfindet. Es wird nicht nur das kranke Körperteil behandelt, sondern alle dazugehörigen Funktionen im Körper mit angeregt, um den Menschen "als Ganzes" wieder in Schwung zu bringen.

IFR ist eine Langzeittherapie und sollte möglichst täglich gemacht werden. Im Lauf der Behndlung lernt der Patient, sich die Anlagen selbst zu applizieren und kann ein Gerät zur Heimtherapie ausleihen. Erfahrungsgemäß kann man mit dieser Therapie besonders gute Ergebnisse bei neurologischen Erkrankungen (z. B. Multiple Sklerose, M. Parkinson, Schlaganfall...) oder chronischen Atemwegserkrankungen (z. B. Asthma, chron. Bronchitis) erzielen. Aber auch diverse andere Beschwerden können sehr gut gebessert werden.

 

 

Marnitz-Massage

 

In den 50er Jahren wurde diese Massage zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates entwickelt. Es handelt sich hier um eine Tiefenmassage korrespondierender Zonen (Schlüsselzonenmassage). Die von Patienten oft als "Druckpunkt-Massage" bezeichnete Behandlung wird mit lang anhaltendem, dehnendem Druck oder langsamen Friktionen

(= punktuelles Kreisen) durchgeführt. Da hierbei keine großflächige Durchblutung erzielt wird, kann diese Massage auch bei Patienten mit Lymphödemen durchgeführt werden.

 

 

 

 

Alle Behandlungen in meiner Praxis dienen dem Wohlbefinden, regen die Selbstheilungskräfte an und ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker!